gruppenfoto
   wir stellen uns vor
   vorstandschaft
   programm
   bildergalerie
   gästebuch
   kontakt
   links
   impressum

 

Die katholische Landjugend Niederbergkirchen

 

Vor mittlerweile über 35 Jahren entschlossen sich ein paar junge Niederbergkirchener die kirchliche Jugendarbeit in unserem Ort voranzutreiben und eine Landjugend-Ortsgruppe zu gründen. Aus diesem kleinen Kreis der Gründungsmitglieder, entwickelte sich eine inzwischen 50 Mann und Frau starke Truppe.

Für diese attraktive Mischung aus 13 bis 28 jährigen Mitgliedern organisiert die sechsköpfige Vorstandschaft regelmäßig Gruppenstunden und Veranstaltungen, bei denen auch die Arbeit für die Gemeinde auf die Segel geschrieben wird.

Zu dieser Wohltätigkeitsarbeit zählen sowohl der von uns veranstaltete Seniorennachmittag, als auch die Planung und Durchführung von Gottesdiensten und Jugendkreuzwegen. Ebensoviel Wert legen wir auch beispielsweise auf das Osterkerzenbasteln, die Altkleidersammlung und die Mithilfe am Niederbergkrichner Christkindelmarkt.

Weder bei diesen Veranstaltungen, noch bie eigenen Festivitäten wie unserem Weinfest kommt der Spaß zu kurz. Solch "süffige" Aktivitäten sind allerdings einmalig im Jahr. Doch unsere regelmäßigen Gruppenstunden, in denen wir z.B. zum Kegeln und Schlittschuhlaufen fahren oder Berge hinaufsteigen und in Seen hineinspringen, sind nicht weniger scharf und so kommen doch noch Einige von uns bei Fußballturnieren oder beim Verschlingen selbst gemachter Pizzen mit viel Tabasco gewaltig ins Schwitzen.

Eine "Anstrengung" anderer Art ist die Verwirklichung der Ziele der katholischen Landjugendbewegung. Dazu gehören die Einbindung der Jugendlichen in die kirchliche und politische Gemeinde, die Stärkung des Teamgeists durch Gruppenarbeit und des Verantwortungsbewusstseins durch Verteilung von Aufgaben an die Mitglieder.

Die größte Verantwortung trägt dabei die Vorstandschaft, bei der wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken wollen. Nicht weniger wichtig zu erwähnen ist das Pfarramt Niederbergkirchen, das uns durch unseren eigenen Gruppenraum im Pfarrheim und bei all unserern Tätigkeiten tatkräftig unterstützt. DANKE!

 
von Valentin Auer und Stefan Gebert